Das Waardenburg - Syndrom ist eine autosomal dominante Erbkrankheit, die für 2-3% der vererbten Taubheitsformen verantwortlich ist.

Das Syndrom, das eine variable Penetranz und Expressivität hat, ist durch Innenohrschwerhörig-keit beziehungsweise Taubheit, kleinere Fehlbildungen des Augenbereichs (Dystopia canthorum = laterale Verlagerung der medialen Lidspaltenbegrenzung) und typische Gesichtsveränderungen sowie Pigmentstörungen (weiße Haarsträhne und/oder vorzeitiges Ergrauen, Heterochromie der Iris, Pigmentstörungen der Haut) charakterisiert.

Die phänotypische Ausprägung ist auch innerhalb einer Familie stark variabel.

Dieser Gendefekt wird vorwiegend bei sehr hellen Frettchen (Panda; DEW) bzw. Frettchen mit großem Weiß-Anteil beobachtet.

Auch Schecken und Badger sind oft davon betroffen.  

Text © Conny Schönewald

 

Besucher laut Statistik bei 1und1

letztes update meiner HP am

seit dem  15.10.2001

04.10.2016

Die Seiten sind optimiert für den IE und einer Bildschirmauflösung 1680x1050 / Sides are optimized for the IE and a screen resolution of 1680x1050

Hinweis: Der Browser Mozilla Firefox zeigt nicht immer alle Grafiken korrekt an und verschiebt auch die Buttonleiste auf der linken Seite meiner HP.