RESÜMEE

unserer Reise

Doch beschäftigt uns nachhaltig eine Beobachtung die wir auf unsere Reise durch ganz Tasmanien immer wieder machten. Egal wohin wir kamen, überall fiel uns das gnadenlose Abholzen der Wälder auf. Uns kamen nicht nur regelmäßig Holztransporter entgegen, die riesige Baumstämme geladen hatten, nein es qualmte auch regelmäßig in den noch erhaltenden Wäldern.

Um so mehr verwundert es uns, das ringsum auf Tasmanien darüber geklagt wird, das es zu wenig Regen gäbe. Was ist denn Schuld daran? Ganz allein der Raubbau an der Natur. Und das stimmte uns mehr als traurig!  Wir hoffen nun sehr, das die Tasmanier ihre schöne Insel nicht weiter sinnlos zerstören, sie sich bewusst werden, auf welchem Schatz sie sitzen und welche Verantwortung sie für die späteren Generationen tragen. Es wäre doch echt schade, wenn eines Tages nichts mehr vom Regenwald zu sehen gebe, die einzigartigen Tierarten auf Grund des gnadenlosen Abholzens kein Rückzuggebiet mehr hätten und aussterben würden. Unsere Bitte an die Bewohner Tasmaniens. Setzt Euch mehr für den Erhalt Eurer Insel ein.

Das die ersten Anfänge gemacht wurden und auch werden entging unseren Blicken natürlich auch nicht und dafür habt wiederum großen Dank.

Besucher laut Statistik bei 1und1

letztes update meiner HP am

seit dem  15.10.2001

04.10.2016

Die Seiten sind optimiert für den IE und einer Bildschirmauflösung 1680x1050 / Sides are optimized for the IE and a screen resolution of 1680x1050

Hinweis: Der Browser Mozilla Firefox zeigt nicht immer alle Grafiken korrekt an und verschiebt auch die Buttonleiste auf der linken Seite meiner HP.