Schön, dass Ihr auf meine Frettchenseite gefunden habt und darum seid auch auf das Herzlichste Willkommen! Ich möchte meine Homepage dazu nutzen, um Euch das Tier Frettchen als liebenswerten Hausgenossen näher zu bringen. Euch unsere Frettchen und uns etwas näher vorzustellen. Außerdem könnt ihr einen kleinen Reisebericht über Tasmanien lesen und auch etwas über die dort ansässigen Frettchenfreunde erfahren. Unterstützt von vielen Frettchenbildern, auf jeder Seite gibt es zwei davon, vielen Animationen und auch ein reichhaltiges Angebot an Frettchenmaterial, welches man zum Bau seiner Homepage benötigt, wie Buttons, Hintergründe etc., rund um das Tier Frettchen, werdet Ihr auf meiner Seite finden. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern. Meine Familie und unsere Frettchen wohnen übrigens in Uetz, einem kleinen Dorf in der Altmark. Wir gehören zum Landkreis Stendal und damit zu Sachsen-Anhalt. Ach ja, einige Bilder auf meiner HP sind mit kurzen Kommentaren hinterlegt, die man mit darüberfahren des Mauscursors über das Bild lesen kann. Seid einiger Zeit gehören wir jetzt offiziell zur Stadt Tangerhütte und sind davon der OT Uetz. Falls ihr mal auf der Landkarte suchen wollt, wo wir zu finden sind.

Bevor ich es vergesse. Manche Bilder auf meiner Homepage sind nicht von bester Qualität. Es liegt aber nicht daran, das ich die Kamera nicht zu führen weiß, sondern einfach nur daran, das ich vor wenigen Jahren noch keine bessere Kamera zur Hand hatte. Ich hoffe, ihr könnt noch einmal eine Auge zukneifen, vielleicht auch zwei und werdet trotzdem ein wenig auf meinen Seiten herumstöbern. Danke!

Zur Einstimmung ein kleines Gedicht, welches in Liebe zu meinen beiden ersten Frettchen Betty und Barny im März des Jahres 2001 entstand

Betty und Barny
 
Eines Morgens im Sommer, da war es um mich geschehen,
ich hatte in der Zeitung eine eher seltene Anzeige gesehen.   
Kleine Frettchen, sechs Wochen alt, mit besonderen Gaben.
Ruft doch diese Nummer an, schon könnt ihr welche haben.
 
Wirklich lange habe ich überlegt, ob es denn richtig wär,
wo nehme ich denn den geeigneten Platz für die Tiere her.
Hin und her habe ich den ganzen Tag gegrübelt,
die Hausarbeit nur schleppend ging, keiner hat's verübelt.
 
Ich rief dann schließlich, vor Spannung zitternd, bei dieser Nummer an,
ob man denn so ein kleines Frettchen auch wirklich noch haben kann.
Ließ mir alles haargenau von der Züchterin der Frettchen erzählen.
"Kommen sie ruhig am Wochenende, noch können sie selber wählen."
 
An einem Sonnabend fuhr die Familie los, um die Frettchen sich zu holen.
Was sie nicht fanden, waren die Tiere, heimwärts ging's auf leisen Sohlen.
Doch gleich am nächsten Morgen fuhren die vier schon wieder los,
und die Freude, als man die Frettchen fand, war natürlich riesengroß!
 
Gesund, dies muss man wahrlich sagen, sahen beide Frettchen gar nicht aus,
trotzdem nahmen wir die fast verhungerten, dreckigen Tiere mit nach Haus.
Nach Haus ging's dann in schneller Fahrt, ein Lied man auf den Lippen hatte.
Dort wurden die Frettchen gewaschen, nun sahen sie flaumig aus wie Watte.
 
Natürlich bekamen die beiden auch einen Namen, das ist wohl jedem klar.
Betty und Barny heißen die Racker und das nun schon seit fast fünf Jahr.
Erst dachten wir, sie würden nicht überleben, so fertig sahen die Beiden aus.
Doch wir holten uns einfach fachmännische Hilfe in unser bescheidenes Haus.
 
Nach vielen bangen Wochen wurden sie gesund, wir haben uns darüber gefreut.
Und den Kauf von zwei Frettchen haben wir absolut keinen einzigen Tag bereut.
Stellen zwar bei jeder Gelegenheit das Haus auf den Kopf, den Garten und so.
Trotzdem ist die Familie über ihre Anwesenheit und ihre Späße echt froh.
 
Viele Jahre wohnen wir mit Betty und Barny zusammen, haben mit ihnen geweint und auch gelacht.

Doch für mich ist das Schönste an dem Ganzen, ich habe ein Buch aus unseren Erlebnissen gemacht.

Ich wünsche mir sehr, irgendein Verlag würde es in hoher Stückzahl verlegen.

So hätten nämlich, außer mir, viele was von dem tierisch-menschlichen Erleben.
 

Kleiner Nachtrag:

Es ist geschafft, wir glauben es kaum,  

Uns gibt es jetzt als Buch, dies ist kein Traum!!!

Und weil wir zwei "wilde" Rabauken waren,

schrieb Frauchen weiter an unseren Memoiren.

Inzwischen ist unser Leben in einem zweiten Buch erfasst,

wir hoffen, dass Euch das Lesen wieder Freude macht.
 
Betty und Barny, sie waren meine ersten Frettchen und werden für immer unvergessen bleiben.Betty und Barny, sie waren meine ersten Frettchen und werden für immer unvergessen bleiben.
Betty und Barny, sie waren meine ersten Frettchen und werden für immer unvergessen bleiben.Betty und Barny, sie waren meine ersten Frettchen und werden für immer unvergessen bleiben.
Wir werden Euch nie vergessen Betty und Barny. Stets werdet Ihr Euren Platz in unserem Herzen haben!!!

Mir ist so............ langweilig.

 

Ich hoffe ja stark, dass es stimmt, mit dem Licht am Ende des Tunnels!!!

Besucher laut Statistik bei 1und1

letztes update meiner HP am

seit dem  15.10.2001

04.10.2016

Die Seiten sind optimiert für den IE und einer Bildschirmauflösung 1680x1050 / Sides are optimized for the IE and a screen resolution of 1680x1050

Hinweis: Der Browser Mozilla Firefox zeigt nicht immer alle Grafiken korrekt an und verschiebt auch die Buttonleiste auf der linken Seite meiner HP.