Die wilde oder natürlich Farbgebung des domestizierten Frettchens ist wahrscheinlich Zobelfarben. In Deutschland auch bekannt als iltisfarbenes Frettchen. Iltisfarbene Frettchen haben schwarzes Grannenhaar mit einer cremefarbenen Unterwolle, die Füße und die Rute sind total schwarz und sie haben eine schwarze Maske im Gesicht. Das ist ungefähr die Farbgebung vom europäischen Iltis (Mustela putorius).

Die anderen zwei natürlichen Farbgebungen sind Albino und Zimt (auch bekannt als Siam). Interessant ist, dass die zimtartige Färbung üblich bei domestizierten Frettchen in Europa ist. Das entspricht der natürlichen Färbung des Steppeniltisses (Mustela eversmanni). Er hat beige-braunes Grannenhaar, cremefarbene Unterwolle und keine Maske.

In den Vereinigen Staaten sind mehr als 30 Farbvarianten registriert.              

In Deutschland beschränkt man sich auf sieben Farbschläge bei den Ausstellungen wie Zimt, Iltis hell, Iltis dunkel, Harlekin, Albino, Sonderfarbe hell und Sonderfarbe dunkel.

Die Farbschläge

Sie variieren von 1.Silver: dunkelgraues Grannenhaar, cremefarbige Unterwolle und einer kleinen oder gar keiner Maske. 2.Black-eyed white: total weißes Fell, aber pigmentierte Iris -schwarze Augen. 3.Chocolate: Ähnlich wie das iltisfarbene Frettchen, nur dass die übliche schwarze Färbung durchgängig dunkelbraun sein muss. 4. Siamese: Hellere Grannenhaare als bei dem chocolate Frettchen und eine hellbraune Maske. 5.Panda: Auf dem Kopf und den Schultern weißes Fell, und das Körperfell ist verschiedenfarbig ohne Zeichnungsvorschrift - Flecke und Streifen. 6.Shetland sable: Auch Dachsfrettchen genannt -wie ein Iltisfrettchen nur mit einem weißen Streifen auf dem Kopf von der Nase bis zum Nacken.

Albino-Frettchen:  Stammvater aller Frettchen. Durch das Fehlen des Pigmentes in der Haut sind diese Tiere einfarbig weiß (manchmal mit gelblichen Varianten). Besonderes Merkmal sind die rot gefärbten Augen und die Fleisch farbene Nase. Bilder findet ihr HIER!

 Black Eyed White-Frettchen: Weiße Frettchen mit schwarzen Augen. Eine Gesichtsmaske oder andere Färbungen fehlen, eine aus Amerika stammende Züchtung. Bilder findet ihr HIER!

Iltis-Frettchen: Die Fellzeichnung ähnlich der ihrer direkten Verwandten, dem Waldiltis. Jedoch ist bei den Iltisfrettchen die Gesichtsmaske ausgeprägter. Bilder findet ihr HIER!

Steppeniltis-Frettchen: Abwandlung der Iltisfrettchen, die Fellzeichnung ist deutlich heller und die Gesichtsmaske ist weniger deutlich ausgeprägt. Das gesamte Fell scheint graufarben zu sein. Bilder findet ihr HIER!

Siam-Frettchen:  Das Deckhaar ist hell-braun bis rötlich (Zimtfarben). Die Gesichtsmaske ist gegenüber dem Iltisfrettchen weniger ausgeprägt. Bilder findet ihr HIER!

Harlekin-Frettchen:  Kommen in jeder Farbe vor, wichtig sind nur ein weißer Brustfleck und die weißen Pfoten. Bilder findet ihr HIER!

Panda-Frettchen:  Die Fellfarbe kann variieren. Wichtigstes Merkmal ist aber eine weiß gefärbte "Kapuze" die sich bis in den Nacken und über den Brustlatz zieht. Das Tier hat dunkle Augen und auch die Nase ist nicht immer Fleischfarben. Bilder findet ihr HIER!

Badger-Frettchen: Ähnlich dem Iltisfrettchen, jedoch mit einem weißen Längsstreifen auf dem Kopf (Dachszeichnung). Infolge der häufigen Inzucht sind diese Tiere von Geburt an taub. Bilder findet ihr HIER!

Angora-Frettchen: Frettchen mit besonders langem Deckhaar, die Unterwolle fehlt dagegen fast völlig. Diese Tiere werden im belgischem und dänischen Raum gezüchtet. Infolge der Inzucht kann es zu einer gestörten Milchproduktion bei den Mutterfähen kommen!  Bilder findet ihr HIER!

Schwarze Frettchen: Dunkel Unterwolle, schwarze Deckhaare, die Gesichtsmaske fehlt meistens. Schwarze Frettchen sind besonders selten. Bilder findet ihr HIER!

In Amerika und England werden die einzelnen Frettchenfarbschläge noch weiter unterteilt. Dort kommen zu den Standardfarben auch noch Bewertungskriterien wie Muster, Zeichnung usw. hinzu (siehe unten eingefügte Tabelle).


Albino - Das ist Nala. I am her domestic servent.


Black Roan Mitt - This black roan mitt picture came from the American Ferret Association.


Black Sable -  This black sable picture came from the American Ferret Association.


Blaze (Badger)  - This is Ziggy Stardust. His mommy is Mary L. McCarty.


Champagne (Cinnamon) - This is Shiloh. Her human is Pat Andrews.


Chocolate - This is Tails. He was adopted from the Greater Chicago Ferret Association.

 Dark Eyed White - This is Sylvia. She owns Kristine Lunny of the Friends of Fuzzies.*

 

Panda - This is Ling-Ling, by own Panda girl.


Sable - This is Shonny. She and her brother are up for adoption at Friends of Fuzzies.*


Self - This is Surabi. She owns me. (I was told I misidentified Surabi's color. The hood is the key. Thanks Mary.)

Siamese (Point)- This is Tiny. She's up for adoption at Friends of Fuzzies.*

 
Silver - This is Syd. He owns Kristine Lunny of the Friends of Fuzzies.*


Light Silver - This is Abercrombie. He is up for adoption. Contact Mary L. McCarty.


Silver Mitt - This is Emmit. He is up for adoption at F.U.R.R.Y. Ferrets for Adoption.

Diese Frettchen habe ich mir von einer amerikanischen Frettchenseite geholt. Um die Rechte zu wahren, habe ich diese Tabelle so gelassen, wie ich sie entnommen habe.

 

Ich bin ja heute sooooo traurig!

Besucher laut Statistik bei 1und1

letztes update meiner HP am

seit dem  15.10.2001

04.10.2016

Die Seiten sind optimiert für den IE und einer Bildschirmauflösung 1680x1050 / Sides are optimized for the IE and a screen resolution of 1680x1050

Hinweis: Der Browser Mozilla Firefox zeigt nicht immer alle Grafiken korrekt an und verschiebt auch die Buttonleiste auf der linken Seite meiner HP.