,

 

"Betty und Barny- Die lustigen Abenteuer zweier Frettchen gehen weiter" der zweite Roman über meine Frettchen ist nun auch über BoD Norderstedt neu von MIR aufgelegt worden. Auch wieder in einem anderen Design und mit einem leicht abgewandelten Titel. Außerdem wurden wieder die schwarz-weiß Bilder im Anhang durch die Originalbilder in Farbe ersetzt. Sämtliche Arbeiten an diesem Buch wurden von mir, wie im ersten Buch, in Eigenregie durchgeführt, wie zum Beispiel das Korrekturlesen, die Formatierung und der Entwurf des Covers. Zur Großansicht bitte auf die kleinen Vorschaubilder klicken.

 

EBook - 2. Buch: ISBN 9783741259227

Buch-Ausgabe - 2. Buch: ISBN 9783741252259

 

 Hier geht es zu einer kleinen Einleitung des Buches und hier zum Inhaltsverzeichnis! <-- hier hat sich nichts verändert!

Und so sah mein zweites Buch also aus

 

    Buchrücken

 

Cover vorn und    Cover hinten

Und so sieht mein zweites Buch in der 2. Auflage aus

 

Buchrücken

Cover vorn    und    Cover hinten

Blick ins Buch

Was bislang geschah - Auszug aus dem zweiten Buch

Für die Menschen unter euch, ob nun groß oder klein, die mich und meine Familie noch nicht kennen sollten, möchte ich mich erst einmal etwas näher vorstellen. Also ich bin die etwas zart gebaute Fähe Betty und wie es wohl jeder schon an meinem schönen Namen hören kann, von weiblicher Natur.
Seit zirka einem halben Jahr wohne ich mit meinem inzwischen besten Freund, dem etwas dicken und verträumten Rüden Barny, zusammen.
Wir zwei sind also Frettchen und immer noch entsetzlich stolz darauf! An dieser Stelle möchte ich eine wirklich nur kurze Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse geben.
Barny und ich wurden von der Familie, mit dem für mich sehr lustigen Namen Trimmdich, die sich aus Martin, Samantha und ihren beiden Kindern, Steven und Patrick, zusammensetzt, einer anderen Familie Namens Seitling im zarten Alter von sechs Wochen abgekauft.
Bei der Familie Seitling haben wir im Mai des Jahres 1996 das Licht dieser schönen Welt erblickt. Doch leider hörte damit ihre Zuwendung für uns auch schon fast auf. Sie waren nur noch auf der Suche nach einen potenziellen Käufer für uns Frettchen, um mich und Barny so schnell wie möglich los zu werden.
Die Seitlings vergaßen dabei aber gänzlich sich um unsere anständige und vollwertige Ernährung zu kümmern und so haben wir manchmal regelrecht hungern müssen.
Auch unsere Unterbringung in dunklen, nicht sehr großen und nur mit ein wenig Sand ausgestreuten Buchten, eine Kleinigkeit Stroh als Schlafecke, wirkte sich nicht gerade positiv auf unsere weitere Entwicklung aus.
So waren Barny und ich, die Betty, eben schon mehr am Sterben, als denn am Leben, als die Familie Trimmdich völlig überraschend in unser bescheidenes Leben trat.
Erst wollte Samantha uns gar nicht mitnehmen, weil wir beide so heruntergekommen und verwahrlost aussahen. Doch zu unserem Glück siegte das Mitleid über die Gefühle der Trimmdichs und wir zogen von Klein - Kummerstadt nach dem kleinen Dörfchen Hirschberg um.
Die vier Trimmdichs haben sich dann wirklich aufopferungsvoll um die vollständige Genesung von uns bemüht. Wobei sie sich aber beim liebenswürdigen Tierarzt Doktor Notnagel und auch der freundlichen Tiergartenleiterin von Wildesheim der Frau Zuhaus tatkräftige Hilfe und Unterstützung geholt haben.
Und weil man sich so herzbewegend um uns Beide gekümmert hat, haben Barny und ich beschlossen auch unseren kleinen Anteil zu leisten und sind nach wenigen Wochen gesund und auch sehr zahm geworden. Danach ging das abenteuerliche Leben aber erst richtig los.
Frauchen hat alles ganz genau, fast pedantisch genau möchte ich beinahe sagen, über uns zwei Frettchen berichtet und ich, abwechselnd mit Barnylein alles über die Ereignisse bei unseren vier Trimmdichs.
Auch die schöne Alexa, eine Schäferhündin, konnte sich ab und zu einen Kommentar nicht ganz verkneifen. So sind wir uns allmählich in dem ersten halben Jahr unseres Zusammenlebens ziemlich nahe gekommen und können ohne den Anderen einfach nicht mehr sein.
Mein Frauchen Samantha möchte ich nun bitten mit ihrer Erzählung dort fortzufahren, wo sie im ersten Buch aufgehört hat, nämlich mit Silvester 1 9 9 6 beziehungsweise mit den Geschehnissen am ersten Tag des neuen Jahres.

 

 

Inhaltsverzeichnis

 

Vorwort

Was bislang geschah-

Alles hat ein Ende, auch das Jahr 1996

Was kommt, das geht auch wieder 

Die Katze im Hund

Ein neues Schlafhäuschen

Ein unruhiges Frettchen und sein Spatzenbaum

Frettchenalbtraum

Ein verpasster Happen

Ein notwendiger Tierarztbesuch

Ein Abendspaziergang

Hilfe, Frau Seitling kommt!

Aufklärungsstunde für Frau Seitling

Zeit der Veränderungen

Frettchenliebe?

Erwachsen geworden?

Schreie im Morgengrauen

Schuldig im Sinne der Anklage

Sichtbare Veränderungen

Eine wahre Geschichte

Sieben auf einem Streich

Abschied

Betty und Barny -ihre kleine Fotogalerie

 

                 

Besucher laut Statistik bei 1und1

letztes update meiner HP am

seit dem  15.10.2001

04.10.2016

Die Seiten sind optimiert für den IE und einer Bildschirmauflösung 1680x1050 / Sides are optimized for the IE and a screen resolution of 1680x1050

Hinweis: Der Browser Mozilla Firefox zeigt nicht immer alle Grafiken korrekt an und verschiebt auch die Buttonleiste auf der linken Seite meiner HP.