"Betty und Barny- Die lustigen Abenteuer zweier Frettchen" der erste Roman über meine Frettchen ist nun über BoD Norderstedt neu von MIR aufgelegt worden, da aber in einem anderen Design und mit einem leicht abgewandelten Titel. Außerdem konnte ich die schwarz-weiß Bilder im Anhang durch die Originalbilder in Farbe ersetzen. Sämtliche Arbeiten an dem Buch wurden von mir in Eigenregie durchgeführt, wie zum Beispiel das Korrekturlesen, die Formatierung und der Entwurf des Covers. Zur Großansicht bitte auf die kleinen Vorschaubilder klicken.

 

EBook - 1. Buch: ISBN 9783741229916

Buch-Ausgabe - 1. Buch: ISBN 9783741224881

 

Zum Inhaltsverzeichnis! <-- hier hat sich nichts verändert!

Und so sah mein erstes Buch aus

  Buchrücken

Cover vorn und   Cover hinten

Und so sieht mein erstes Buch in der 3. Auflage aus

Buchrücken

Cover vornundCover hinten

Blick ins Buch

Manch einer wird sich jetzt an dieser Stelle vielleicht fragen, wie kommt eine(r) nur auf die seltsame Idee ein Buch ausgerechnet über ein Frettchenpärchen zu schreiben?

 

Das ist eigentlich mit wenigen Worten schnell erklärt. Ich habe zwei große Leidenschaften, die eine ist das Lesen. Deshalb nennt die Familie Thate eine kleine Bibliothek, mit ca. 4500 Büchern, ihr Eigentum. Die zweite Leidenschaft, wenn ich es hier mal so bezeichnen darf, ist das Tier Frettchen. Deshalb gehörten zwei dieser liebenswerten Wesen seit 1996 zu unserer Familie, inzwischen waren es mal sieben und mehr. Jeder der ein Frettchen oder auch mehr bei sich zu Hause hat weiß, was diese munteren Kobolde alles so anstellen können. Um mich genauer über das Frettchen zu informieren, habe ich im Buchhandel nicht nur nach wissenschaftlicher Literatur gesucht, sondern auch nach Unterhaltungsliteratur. Aber ich konnte zum damaligen Zeitpunkt (im Juli 1996) nur ein einziges Buch von Karim Choukair "Frettchen als Haustiere" bei uns in der Buchhandlung ausfindig machen. Selbstverständlich steht es bei mir im Bücherregal. Meine Suche nach Kurzerzählungen oder ähnlichem blieb erfolglos. Seit diesem Zeitpunkt saß der Gedanke, die Erlebnisse mit unseren Frettchen aufzuschreiben, tief in mir. Als mich ein schwerer Hörsturz zwang das Krankenhausbett zu hüten, gab dort eine nette Frau, Kerstin Lampe mit Namen, den letzten Stein des Anstoßes. Ich erzählte mit Begeisterung, anders kann es gar nicht sein, wieder einmal von meinen Frettchen. Sie fand das so toll, wie ich die Erlebnisse mit Betty und Barny wiedergab, dass sie mir mit ehrlicher Überzeugung riet, dies alles zu Papier zu bringen. Mir ging es nach dem Krankenhausaufenthalt noch lange nicht so besonders gut und der behandelnde Arzt riet mir, noch viel Ruhe einzuhalten. Mehr aus langer Weile nahm ich mir deshalb einen Schreibblock zur Hand und begann die Geschichte von Betty und Barny aufzuschreiben. Nach ca. zwanzig Seiten begann mir das Schreiben dann richtig Spaß zu machen. Weiter ging es am Computer, nachdem ich die ersten Seiten eingetippt hatte. Na ja und nun ist das Buch eben fertig. Ob es mir nun gelungen ist, weiß ich selbst nicht so genau, dass möge der Leser entscheiden. Und da die Geschmäcker sicherlich recht unterschiedlich sind und es auch mein erstes Buch ist, ich keinen richtigen Lektor hatte, der mir mit seinem Rat zur Seite stand, sind Fehler nicht auszuschließen. Ich hoffe, dass es bei den Lesern trotzdem positiv aufgenommen wird.

 

Und das es von meinen Lesern gut aufgenommen wurde, ist an den vielen Wünschen einer Fortsetzung zu sehen, die mich per Anruf oder auch Email erreichten. Deshalb arbeitete ich intensiv am zweiten Teil von Betty und Barny, wenn mir meine Gesundheit nicht gerade wieder einen Strich durch meine Pläne und Ideen für das neue Buch machte. Und endlich war es soweit. Mehr über das zweite Buch "Betty und Barny" findet ihr hier: Betty und Barny - Teil 2.

 

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Wer sind wir?
Eine Anzeige in der Zeitung
Verirren ist menschlich
Kleine Frettchenkunde für jedermann
Ein alles klärender Anruf
Ein tierischer Albtraum
Schon wieder verirrt?
Die erste Begegnung
Endlich ein Frettchen und noch eins
Unsere unspektakuläre Namensgebung
Die ersten Stunden im neuen Heim
Erster Entwurf eines zünftigen Frettchenheims
Verzweiflung
Angst um Betty und Barny
Hilfe im richtigen Augenblick
Neues Wissen für uns über Frettchen
Endlich etwas Ordentliches zu futtern
Patrick sein großer Tag - die Einschulung
Patricks Einschulungsfeier - aber ohne Barny und mich
Beginn einer wahren Freundschaft
Alles hat sein Ende, auch die Einschulungsfeier
Betty und Barny auf dem Weg der Besserung
Nicht jeder ist ein Frettchenfreund
Warten auf den ersten Ausflug
Eine kleine Tanzeinlage
Ein Wohnzimmer wird erstürmt
Zwei appetitliche Häppchen
Die GmbH „Das goldene Ei“
Ein kleines blutiges Zwischenspiel
Stippvisite bei Frau Schlichter
Kontaktversuche zu einem Frettchenklub
Ein neues Heim für Frettchen und Co
Ein kurzer Besuch und vielseitige Talente
Der unverhoffte Tod von Wilma und Charly
Das Verschwinden von Zita und dessen Folgen
Das leibhafte schlechte Gewissen
Warten auf den Umzug
Noch einen Tag warten
Endlich im neuen Heim
Ausflug in die Hirschberger Grundschule
Eine klitzekleine Randbemerkung
Eine angenommene Entschuldigung
Barnys gut gemeinte Heldentat
Brauchbare Abwechslung für Betty und Barny gesucht
Barnys Ausflug in Nachbars Garten
Alexa mischt sich ein
Ein Geschirr für Betty und Barny
Bettys erster Spaziergang im Frettchengeschirr
Unser eigenes Auto
Kein zusätzliches Heimtier
Meine erste graue Hausmaus
Kein Futter für Betty und Barny
Der allererste Schnee
Betty in unklarer Bedrängnis
Ein müdes und depressives Frettchen
Oh du fröhliche Weihnachtszeit
Was ist denn das?
Frettchenwahn
Des Einen Freud, des Anderen Leid
Katzenwäsche oder Frettchenwäsche?
P R O S I T N E U J A H R
Nachruf
Fotogalerie des kleinen Heimtierzoos
Betty und Barny - ihre kleine Fotogalerie

                 

Besucher laut Statistik bei 1und1

letztes update meiner HP am

seit dem  15.10.2001

04.10.2016

Die Seiten sind optimiert für den IE und einer Bildschirmauflösung 1680x1050 / Sides are optimized for the IE and a screen resolution of 1680x1050

Hinweis: Der Browser Mozilla Firefox zeigt nicht immer alle Grafiken korrekt an und verschiebt auch die Buttonleiste auf der linken Seite meiner HP.